"Die höchste der Arzneien aber ist die Liebe" - Paracelsus (1493-1541)

 

 

Ernährungsmedizin

Was ist Ernährungsmedizin?

Ernährungsmedizin ist eine Methode zur gezielten Substitution von ausgewählten Spurenelementen, Vitaminen, Mineralien und hochwertigen Nahrungsmitteln mit denen der körperliche Energieaufbau angeregt und die Heilungskräfte aktiviert werden können.

Was verstehen wir unter Ernährungsmedizin?

Die Mitochondrien-Ernährungsmedizin will bewusst machen, dass hochwertige, biologische Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel die Funktion der Mitochondrien und die Lebensqualität und die Leistungsfähigkeit verbessern können: "Man ist, was man isst" und es darf sogar schmackhaft sein! Die Gesundheit und Lebensfreude durch gezielte Ernährung mit passender Ergänzung zu erhöhen, ist das erstrebenswerte Ziel.

Bei einer Mitochondriopathie oder Mitochondriendysfunktion hat die gezielt eingesetzte Nahrungsergänzung höchste Priorität. Häufig können allein dadurch die zellulären Defizite einer Mitochondriendysfunktion ausgeglichen werden.

In allen Medizinformen spielt die Ernährungsmedizin eine grundlegende und herausragende Rolle:
In der ayurvedischen Medizin ist man der Auffassung, dass die Ursache aller Erkrankungen zu 80% an gestörten Stoffwechselprozessen liegt.
Die anthroposophische Medizin benutzt zur Stärkung der Lebenskraft des Ätherleibes die Demeter Produkte der biologischen dynamischen Landwirtschaft.
Die chinesische Medizin kennt schon seit tausenden von Jahren die bewährte 5-Element-Ernährung.

Daneben gibt es eine große Anzahl von speziellen Ernährungsdiäten z.B.: Ernährung bei Zöliakie, laktosefreie und intoleranzfreie Kost.

Nach genauer Austestung ergänzen wir gezielt in der modernen Ernährungsmedizin die erniedrigten oder fehlenden Mikronährstoffe in Form von Spurenelementen, Vitaminen und Mineralien. Dazu benutzen wir die bewährte Moradiagnostik.

In unserer Praxis empfehlen wir für jeden Patienten nach seinen Bedürfnissen eine individuell passende Ernährung. Als Basis dienen hochwertige Qualitäten von Demeter, Bioland oder zumindest ökologische Produkten ohne Zusatz von künstlichen Stoffen. Diese haben gewissermaßen die höchste biologische und physikalische Wertigkeiten für unseren Körper.

Um eine optimal abgestimmte Ernährung zu finden, testen wir individuell die optimal verträglichen Nahrungsmittel aus.

Ganz besonders eignen sich die Testungen zur Nahrungsmittelergänzung bei der biologischen Krebstherapie. Hierbei empfehlen wir nur eine absolut hochwertige und speziell ausgesuchte Ernährung.

Ernährungsmedizin Zur Abrundung und Vervollständigung unserer Ernährungsmedizin arbeiten wir mit einer ausgebildeten und erfahrenen Ernährungsberaterin zusammen, die für die praktischen Umsetzungen der Testergebnisse in den Küchenalltag Anregungen geben kann.

Die erkennbaren Defizite von Mineralien und Spurenelementen bei gestressten und erkrankten Menschen testen wir individuell mit Hilfe der Moradiagnostik aus und ersetzen die fehlenden Nahrungsergänzungsmittel.

Bei Allergien und Pseudoallergien, d.h. Intoleranzen, werden die verträglichen und unverträglichen Nahrungsmittel ebenfalls mit einer individuellen Diät behandelt.

Welche Art der Ernährung ist empfehlenswert?

Die gesündeste Art der Ernährung ist die Kohlenhydrat und Zucker reduzierte, fettreiche und mit mäßigem Eiweiß versehene Ernährung.

Wir stellen die alte Ernährungspyramide einfach auf den Kopf, dann stimmt die Ernährung.

Bei allen Mitochondriopathien empfehlen wir eine strikte Kohlenhydrat reduzierte Ernährung!

Die Ernährung nach dem LOGI (Low Glycemic and Insulinemic Diet) Prinzip. Dazu gibt es einige Kochbücher, die allerdings für Hochleistungssport ausgerichtet sind. In den Kochrezepten findet sich, nach meiner Meinung, ein zu hoher Eiweißanteil für den normalen oder gar kranken Menschen.
Weitere Orientierungsmöglichkeiten sind Kochbücher zu Low carb Ernährung.
Empfehlenswert ist die ayurvedische Küche unter Beachtung der Kohlenhydratreduzierung. Diese Kochbücher sind im Buchhandel erhältlich.
Es bedarf nur einer Änderung der Koch- und Essensgewohnheiten bezüglich der Speisenauswahl.

Anwendungsmöglichkeiten bei verschiedenen Erkrankungen: