"Die höchste der Arzneien aber ist die Liebe" - Paracelsus (1493-1541)

 

 

Chronische funktionelle Erkrankungen

Immer mehr Patienten kommen zu uns und klagen über funktionelle Störungen eines Organs oder des gesamten Körpers. Häufig haben sich die Symptome durch bisherige konventionelle Therapien eher verschlimmert. Häufig erhielten die Patienten nur symptomatische Therapien.

Chronische funktionelle Erkrankungen Da bisherige umfangreiche Diagnostik keine Ergebnisse brachte, sind sie oft in verzweifelter Lage und fürchten um ihre Leistungsfähigkeit.

Solche funktionelle Erkrankungen sind häufig Mitochondriopathien und werden nach dem jetzigen Wissenstand von der konventionellen Medizin nicht erfasst:

  • Herzrhythmusstörungen, paroxysmale Tachykardie
  • Schlafstörungen
  • Schnarchen
  • Kreislaufdysregulation
  • Colon irritable,
  • Hyperreagibles Bronchialsystem, Meteorismus
  • Überempfindlichkeit gegen chemische Substanzen (MCS, multiple chemical syndrom)
  • chronisches Müdigkeitssyndrom (CFS chronic fatigue syndrom)
  • ADHS
  • Erschöpfungssyndrom und Konzentrationsstörungen.

Nach sorgfältiger Anamnese suchen wir in intensiver Art und Weise nach den auslösenden Ursachen auf allen Ebenen des physischen, seelischen und geistigen Seins und werden häufig an Stellen fündig, denen bislang noch keine Aufmerksamkeit geschenkt wurden. Mit Hilfe unseres besonderen Spektrums und unserer besonderen Therapien können wir gestörte Information in Harmonie bringen und Heilung ermöglichen.