"Die höchste der Arzneien aber ist die Liebe" - Paracelsus (1493-1541)

 

 

Mega-Frequenz (MF) Therapie

Was ist die Mega-Frequenz (MF) Therapie?

Mega-Frequenz Therapie ist eine Behandlungsmethode, die durch Stimulation der Epiphyse die Neurotransmitterproduktion anregt.
Die MF-Therapie ist eine Erfindung von Dieter Broers.

Wie wirkt Mega-Frequenz (MF)?

Mega-Frequenz (MF) ist ein Frequenzgerät, das durch seine spezielle, patentierte Schwingungsart die Epiphyse des menschlichen Gehirnes zu der Bildung von Neurotransmittern anregt. Die Epiphyse bildet Melatonin und wandelt es zu DMT (Di-methyl-Tryptamin) um.

Die MF Methode gibt es seit 25 Jahren. Die Entwickelung wurde von dem Bundesforschungsministerium gefördert und an sieben Universitäten (Berlin, Lübeck, Essen, Saarbrücken etc.) erforscht. MF ist zurzeit weltweit in Forschung und Therapie im Einsatz. Vor einigen Jahren wurde in Essen eine große klinische Studie über die Wirksamkeit von MF bei chronischen rheumatoider Arthritis und Arthrose durchgeführt.

Schon die alten Ägypter kannten die Epiphyse als das dritte Auge.

In Anatomie der Epiphyse findet sich eine Art von "Retina" (Aderhaut), ähnlich wie im menschlichen Auge. Mit dieser "Retina" kann die Epiphyse Schwingungen aus dem Kosmos wahrnehmen oder "sehen", vergleichbar mit dem Auge, das die elektromagnetischen Schwingungen aus dem Sonnenspektrum als Photonen, als Licht sieht.

Die kosmischen Schwingungen regen die Epiphyse an, die für den Organismus notwendigen Neurotransmitter Melatonin und Di-methyl-tryptamin aus Serotonin zu bilden. Die Melatonin Sekretion erfolgt interessanterweise überwiegend in der Epiphyse, nur in kleineren Mengen in der Retina des Auges, sowie im Magen-Darmtrakt.

Das dritte Auge ist ein Wahrnehmungsorgan des Hyperraumes und eine Antenne für den Raum jenseits der dritten Dimension. Der Hyperraum ist ein Energie- und Informationsspeicherraum, in der Quantenphysik auch als Vakuum oder Nullpunktfeld bezeichnet. (Der Hyperraum wurde deshalb Vakuum genannt, weil physikalische Messinstrumente nichts messen können; jedoch ist dieses Vakuum nicht leer, sondern ein Raum von höchster Energie- und Informationsdichte.)

Im Hyperraum breiten sich Informationen mit unendlicher Geschwindigkeit, d.h. instantan aus.

Aus diesem Energie- und Informationsspeicherraum kommt die Matrix oder Blaupause für den Bau und Erhalt des menschlichen Organismus. Hier entstehen die Wirklichkeiten, die unseren Körper mit all seinen Reaktionen im dreidimensionalen Raum-Zeit-Kontinuum "in Form" bringen. Hier beginnt auch unsere individuelle Realität, die wir als Wahrheit empfinden, jedoch eine subjektive Illusion ist:

Mega-Frequenz (MF) Therapie

Wir betrachten die von unserem Geist erschaffene Wirklichkeit mit unserer subjektiven, rosa gefärbten Brille unserer Bewusstseinselemente (Erwin Schrödinger) und behaupten, das Glas Wasser sei halb voll oder halb leer.
Das ist dann die Realität.

Über die Energie- und Informations-Schwingungen manifestieren sich der menschliche Körper und das ganze Universum im dreidimensionalen Raum-Zeit-Kontinuum. Veränderungen der kosmischen Schwingungsfrequenzen des Hyperraumes (z.B. durch Sonnenerruptionen und Magnetstürme), hat Auswirkungen auf die Epiphyse und deren Neurotransmitterproduktion. Als Folge davon können krankhafte Veränderungen im menschlichen Organismus entstehen.

 

MF Therapie erhöht die Antennenwirkung der Epiphyse, die dabei die Energie und Information des Hyperraumes besser wahrnehmen kann. Dies befähigt die Epiphyse wiederum aus 5-Hydroxy-Tryptophan, Serotonin, Melatonin größere Mengen des Neurotransmitters DMT (Di-methyl-Tryptamin) und Pinoline zu sezernieren.

 

Serotonin steuert unsere Tageswahrnehmung, besonders das Zeitempfinden.

Melatonin ist für den Schlaf-Wach-Rhythmus und Alterungsprozess wirksam.

DMT erzeugt ein inneres Glücksgefühl, bis hin zur Gotteserfahrung:

DMT wird normalerweise schnell durch das Enzym Monoaminooxidase (MAO) wieder inaktiviert.

Pinoline wird in die DNS eingebaut und verstärkt die kosmische Antenne der menschlichen DNS mit dem Hyperraum, dem Vakuum.

Die Produktion der Neurotransmitter reguliert ständig den menschlichen Organismus.

Melatonin und DMT kommen in jeder Zelle, auch bei Tier und Pflanze vor.

DMT ist erniedrigt unter Stress, Angst, Depression und schweren Erkrankungen.

Ausdauersport, Konzentration, Meditation und das Gefühl von höchster Liebe erhöhen die Produktion von Neurotransmittern, besonders die von DMT.

 

Die Verbindung von Intention mit Anregung der Neurotransmitterproduktion können unsere Selbstheilungskräfte erheblich stärken.

Der therapeutische Einsatz von MF Therapie ist über die Neurotransmitter-Modulation vielfältig.