"Die höchste der Arzneien aber ist die Liebe" - Paracelsus (1493-1541)

 

 

Präventiv Medizin

Was ist Präventiv Medizin?

Präventiv Medizin ist das wichtigste Grundprinzip der naturheilkundlichen traditionellen Medizinformen. Sie arbeitet mit der natürlichsten und der vernünftigsten Therapie, die ein Mensch anwenden kann: Gesundheitsförderung. Die Vorbeugung und Schadensverhinderung ist ein palliatives (vorbeugendes) Prinzip als selbstverständliche Verhaltensweise eines klugen Menschen. In der Medizin muss das Prinzip hervorgehoben werden, da die Krankenkassen nur für die Begrenzung von Schaden, aber nicht für deren Verhütung zuständig sind. Das Kind muss erst in den Teich gefallen sein, um es danach mit Aufwand und Schaden heraus zu fischen. Jede Mensch trägt die Verantwortung für den vorbeugend aufgespannten Schirm, der ihn vor der Regentraufe, vor dem Teichfall oder einer Krankheit bewahren kann.

Die Prävention ist das wichtigste Grundprinzip der naturheilkundlichen traditionellen Medizinformen.

Durch Jahrtausende hindurch hat der Mensch stets versucht, durch Prävention sein höchstes Gut, seine Gesundheit, zu erhalten.

Was verstehen wir unter Präventiv Medizin?

Es gibt nur eine Gesundheit, aber viele Krankheiten. Ein Auto kaufen Sie neu, wenn es alt und verbraucht ist. Einen Körper als Vehikel müssen die Seele und der Geist lebenslänglich ertragen.

Ist es nicht klüger, für die eine Gesundheit präventiv alles Sinnvolle zu tun, anstatt tausend Krankheiten hinterherzulaufen? Die Ganzheitsmedizin hdg kann mit vielen nebenwirkungsarmen, traditionellen und neuesten wissenschaftlichen Methoden durch Stärkung der Gesundheit Krankheiten vorbeugen und verhindern.

Präventiv Medizin

An vordringlicher Stelle steht die Ernährungsmedizin. "Man ist, was man isst" entspricht einer alten Weisheit, welche besagt, dass die Qualität und Quantität der Nahrung entscheidend für unsere seelische und körperliche Erscheinungsform ist.

In der Ayurvedischen Medizin ist es bekannt, dass viele Erkrankungen ihren Ursprung im gestörten Stoffwechselgeschehen haben und die Prävention bei der Art der Ernährung anfängt.

Die Chinesische Medizin empfiehlt zuerst die Vernunft im Denken und Handeln, danach Bewegungsübungen wie Tai Chi, Qi Gong und eine gesunde Ernährung zur Prävention.

Besondere Bedeutung für die Präventivmedizin hat die Energie-Informationsmedizin, und Quantenmedizin mit ihren verschiedenen Behandlungsformen, der Bioinformativen Medizin, der Moradiagnostik, der Oberondiagnostik und der Ingenium-Diagnostik.

Durch die subtilen Messungen von energetischen Regulationen des menschlichen Organismus können Krankheiten im Frühstadium, noch vor der körperlichen Manifestation, erkannt und zu therapiert werden.

Die Anthroposophische Medizin empfiehlt als wichtigste Prävention eine sinnvolle Lebensgestaltung mit Hilfe einer ausgewogenen Seelenhygiene und einer geistigen Schulung.

Die Homöopathische Medizin Hahnemanns betonte schon vor über 200 Jahren, dass die Präventive Medizin in Form einer gesunden Lebensweise die Voraussetzung für Heilerfolge sei.

In der Pro-Aging Medizin ist die Prävention die wichtigste Voraussetzung für eine gute Lebensqualität.

Die Mitochondrien - Therapie gehört zu den wichtigsten präventiven Methoden, die Lebensqualität und Gesundheit zu verbessern.

Die Spirituelle Medizin kann nur auf Grundlage einer vernünftigen Prävention gedeihen und versucht mit Hilfe von Meditationen seelischen und geistigen Disharmonien wirksam vorzubeugen.

Auch in der Umweltmedizin ist die Prävention die beste Methode zur Krankheitsverhütung.

Die zentrale Bedeutung der Präventiv Medizin in unserem ganzheitlichen Konzept der Heidelberger Ganzheitsmedizin hdg geht wie ein roter Faden durch alle unsere Medizinformen.
Wir gebrauchen in unserer Ganzheitsmedizin hdg Praxis alle diese Möglichkeiten der Präventiv Medizin und beraten jeden Patienten individuell für sein spezielles Krankheitsproblem.