"Die höchste der Arzneien aber ist die Liebe" - Paracelsus (1493-1541)

 

 

Scenartherapie

Die Scenartherapie ist eine neuartige Therapie aus der Quantenphysik. Sie kann durch elektromagnetische Spannungsvariabilität Informationen in unserem Nervensystem ändern. Scenar ist eine der effektivsten Therapieformen in unserer quantenmedizinischen Praxis.

Scenartherapie Die Variabilität der elektromagnetischen Spannungen besteht aus oberflächlichen nicht invasiven Impulsen, die in ihren Stärken, Frequenzen und der Art ihrer Intensitäten stets verändert und angepasst werden.

Dadurch ist es möglich die Informationen der Nervenleitungen derart zu verändern, dass pathologische Informationsspeicherung sehr schnell korrigiert werden können und Heilungsprozesse sofort möglich werden.

Dies führt zu einem breiten Anwendungsspektrum bei akuten und chronischen Schmerzerkrankungen:

  • chronischen und akuten Schmerzzuständen bei Entzündungen (Gastritis, Sinusitis, Colitis, Asthma bronchiale)
  • frischen Verletzungen, Schwellungen, Prellungen
  • orthopädischen allgemeinen Schmerzzuständen wie Periarthritis humeroscalpularis, Lumboischalgie, aktivierte Gon- und Coxarthrose
  • HWS- und LWS-Syndrom
  • schmerzhaften Funktionsstörungen, wie Karpaltunnelsyndrom, Epicondylitis, Achillodynie
  • schmerzhaften Paresen und Muskelhartspann nach Apoplex und Bandscheibenprolaps
  • schmerzhaften Erkrankungen der inneren Organe wie Dysmenorrhö, Magen-Darm Krämpfe und Dysurie
  • chronischen, degenerativen Nervenläsionen

Bei vielen dieser Beschwerden lassen sich in kürzester Zeit mit anhaltender Wirkung korrigieren. Auch bei chronischen, Jahre zurückliegenden und bislang therapieresistenten Erkrankungen können die Heilungshindernisse effektiv beseitigt und die Selbstheilung spontan aktiviert werden.